Schlagwort-Archiv: Warenwirtschaft

Optimieren, zeitsparen, Überblick gewinnen

Die Größe des Unternehmens bestimmt die Anforderungen an die Software. Ein kleinerer Betrieb kommt zuweilen mit einem einfachen Warenwirtschaftssystem aus, welches lediglich mittels Barcode Scanner Zu und Abbuchungen aus dem Warenbestand vollzieht. Geschieht das im Ladenverkauf ist eine adäquate Kassensoftware oft ausreichend. Soll die Software komplexere Aufgaben wie Preiskalkulation, Transportkostenumlage, Bestellverwaltung oder Bestandskontrolle erfüllen, dann ist schon ein potenteres Warenwirtschaftssystem gefordert.

Hier bietet der Markt eine verwirrend große Auswahl an geeigneten Produkten. Die meisten der Softwarehersteller bieten eine abgespeckte Freeware Version zum gratis Download, so kann man sich durch probieren und testen für die am besten geeignete Software entscheiden. Es ist heutzutage fast unerlässlich sich zur Führung und Instandhaltung des Betriebes digitaler Hilfsmittel zu bedienen, die elektronischen Helfer vereinfachen und beschleunigen die täglichen Abläufe und sind dabei zeiteffizient und kostensparend.
Alle Vorgänge in einem Betrieb lassen sich nicht durch Computergesteuerte Systeme ausführen, einige wichtige, täglich wiederkehrende schon. So zum Beispiel die Zeiterfassung der Mitarbeiter und deren Zugangskontrolle.
Auch die Finanzbuchhaltung lässt sich durch einschlägige Software optimieren und vereinfachen. Man sollte sich aber im Klaren darüber sein dass eine Software nur so gut wie ihr Operator ist. Was nützt das Beste, neueste und teuerste Programm, wenn es nachlässig und unvollständig geführt wird. Es braucht freilich auch einen ausgebildeten Buchhalter wenn mit Hilfe von FIBU Software Debitoren, Kreditoren, festes und bewegliches Kapital jongliert werden soll. Ein Programm allein mit seinem Tutorial reicht nicht um alle Vorgänge und Erfordernisse im betrieblichen Ablauf der Finanzen kompetent zu steuern. Der Fachmann bedient sich solcher Software zu Unterstützung aber nicht um ihn zu ersetzen. Wer sich als Laie die Mühe macht und sich ein paar Screenshots von Warenwirtschafts oder Finanzbuchhaltungssoftware ansieht, wird nicht umhin kommen einzusehen dass ein Fachmann meistens unentbehrlich ist. Die Investition in Software zur Lagerhaltung, Bestandskontrolle, Kalkulation, Finanzbuchhaltung lohnt sich auf jeden Fall, denn der Unternehmer erspart sich eine Menge Zeit, Papierkram, aufwändige Sucherei und ist mit einem konsequent geführten Backup auch vor teuren Datenverlusten geschützt. Es ist dann auch nach einer kompetenten Einweisung in die Software für den Laien einfacher sich einen Überblick über die aktuellen finanziellen Gegebenheiten im Betrieb zu verschaffen. Dass die Verwaltung von Zahlen, Nummern, Namen und anderen einfachen Daten keine sehr große Herausforderung für einen versierten Programmierer bedeutet kann man sicher sein ein ausgereiftes Produkt zu bekommen, wenn man sich zum Kauf eines bewährten immer weiterentwickelten Pakets entscheidet.