Laptop vs. Netbook – David gegen Goliath

Teile gutesShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneBuffer this page

Die ewige Frage, kaufe ich mir einen Laptop oder lege ich mir ein Netbook zu? Dass es auf diese Frage in erster Linie kein Richtung und kein Falsch gibt ist offensichtlich. Jede Entscheidung bringt ihre Vor- und Nachteile mit sich. Unterschiedlichste Faktoren wie Preis, Leistung und Ausdauer spielen eine Rolle bei der Qual der Wahl.

Die größten Unterschiede liegen aber meist offen auf der Hand und sollten für jeden klar erkennbar sein. Beim Gang in ein Elektrogeschäft oder Vergleichbares, fällt der Blick meist zuerst auf den Preis. Das hier oftmals das viel günstigere Netbook die kleine aber feine Nase vorne hat ist klar, aber das sollte noch nicht als Kriterium genutzt werden sich endgültig fest zu legen.

Denn was verbirgt sich hinter der Fassade aus Kunststoff? Richtig, der Kern, quasi das Herz der Maschine und wie sagt man so schön, auf die inneren Werte kommt es an.

Neben dem Preis spielt nämlich natürlich das Verhältnis zur Leistung eine immense Rolle beim Kauf eines solchen Gerätes. Das Laptops meist mit der neusten Intel oder AMD Technik ausgestattet sind und mehr Leistung mit sich bringen als die Computer die zur Berechnung der ersten Mondlandung verwendet wurden ist nicht allen eindeutig klar. Aber auch Netbooks warten mit immer neueren und stärkeren Atom Prozessoren auf, diese bestechen vielleicht nicht durch pure Leistung, aber durch ihre Ausdauer und Verbrauch. Also steht es in diesem Duell nun 1 zu 1.

Handhabung, Gewicht, Verarbeitung, dies sind optische Faktoren und spielen in unserer Gesellschaft eine ebenso wichtige Rolle wie die bereits oben erwähnten inneren Werte. In der Handhabung scheiden sich vermutlich nun die Geister. Die eine Partei schwört auf die große Tastatur eines 15,4 oder gar 17 Zoll großen Laptops, wahlweise mit Numpad, wobei die Oppositionellen sich an den filigranen Tasten eines Netbooks zu Hause fühlen und mit 11-13 Zoll großen Bildschirmen mehr als zufrieden sind. Also ein weiteres Unentschieden in diesem ewigen Kampf.

Gewicht, ein sehr ausschlaggebendes Argument und somit vielleicht der Entscheidungsbringer. Laptops wiegen durch ihre Größe in vermutlich allen Fällen mehr als ein Netbook, da dies aber nicht ausschließlich an der Größe liegt sondern oftmals auch an der Verarbeitung, ist klar. Da Laptops in Spitzenkategorien, als sogenannte „Ultrabooks“ auftreten und in dieser Klasse neben Klavierlack und brachialer Leistung gerne auch mal mit Aluminiumgehäuse und edlen Kunststofftastaturen mit Gummierungen auftreten ist nicht zu verachten. Also kann das Gewicht als alleine dieses Rennen ebenfalls nicht entscheiden, denn wer sich die Frage stellt, ob Laptop oder Netbook, der muss stets beide Seiten der Medaille betrachten und sich im zweiten Schritt fragen, für welchen Gebrauch wird mein Gerät eigentlich eingesetzt. Den Wünschen als Käufer, ist danach keine Grenze mehr gesetzt und ob ein 200€ Netbook oder ein 2000€ Laptop, beinah alles ist möglich.

Teile gutesShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneBuffer this page

Ein Gedanke zu „Laptop vs. Netbook – David gegen Goliath“

  1. Ich habe früher auf Bahnreisen gern mit dem Netbook gearbeitet, weil es vor allem vom Format her sehr praktisch war – aber ein Netbook komplett gegen ein Notebook zu ersetzen, würde bei mir nicht in Frage kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.