Kostenlose Software um deine Videos für HTML5-Player zu konvertieren

Teile gutesShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneBuffer this page

Videos sind ein wunderbares Medium, um auf der eigenen Webseite die verschiedenstne Inhalte dem Besucher näher zu bringen. Seit dem Release von HTML5 ist es Kinderspiel Videos in der Webseite einzubinden. Hierzu ist nur ein kurzer HTML-Schnippsel notwendig. Allerdings ist dabei eines zu beachten: Das Video Format muss passen! Nicht jeder Browser kann jedes Format fehlerfrei abspielen. Um das passende Format zu finden, kannst du dir diese Tabelle anschauen:

Browser MP4 WebM Ogg
Internet Explorer JA NEIN NEIN
Chrome JA JA JA
Firefox JA (ab Version 21) JA JA
Safari JA NEIN NEIN
Opera NEIN JA JA

* MP4 = MPEG 4 Dateien mit H264 Video / AAC Audio Codec
* WebM = WebM Dateien mit VP8 Vodeo / Vorbis Audio Codec
* Ogg = Ogg Dateien mit Theora Video / Vorbis Audio Codec

Videos in das passende Format konvertieren

Selten hat man das Video auch in beiden Formaten vorliegen. Doch wie kann ich meine Videos in das passende Format konvertieren? Das ist sehr einfach und man benötigt nicht mal kostenplfichtige Software. Im weiteren findet Ihr xx kostenlose Tools um Videos in das passende Format zu konvertieren:

Any Video Converter

Der Any Video Converter ist wohl das bekannteste Tool um Videos umzuwandeln. Mit diesem Tool wandelt Ihr Videos in alle erdenkliche Formate um. Praktisch sind auch die extrem vielen vordefinierten Profile/Einstellungen. So könnt Ihr mit einem Klick das passende Format für iPad oder iPhone wählen. Ein kleines schmankerl ist eine Funktion um Videos z.B. von YouTube oder Google herunterzuladen und direkt in das gewünschte Format zu konvertieren.

avc

SUPER 2013

SUPER (steht für: Simplified Universal Player Encoder & Renderer) geht ein weiterer Freeware Gigant ins rennen. Auch in dieser Software gibt es viele Einstellungsmöglichkeiten, sowie sehr viele voreingestellte Profile. Ein tolles extra ist die Möglichkeit, verschiedene Webstreams abzuspielen und diese direkt auf Festplatte zu speichern – dabei werden folgende Protokolle unterstützt: HTTPS, MMS und RTSP. Bei ausführlichen Tests musste ich allerdings feststellen das die Oberfläche sehr unübersichtlich aufgebaut ist.

super

Freemake Video Converter

Der Freemake Video Converter ist nicht nur ein einfacher Konverter für eine vielzahl von verschiedenen Formaten, sondern auch ein sehr gutes Tool um Videos aus dem Internet (z.B: YouTube) direkt in das passende Format zu bringen. Und der Freemake Video Converter kann anschließend das Ergebnis sogar direkt auf DVD/BluRay brennen. Die Oberfläche ist ebenfalls sehr einfach und auch für Anfänger kein Problem.

freemakevideoconverter-26d86ee635d91952

Welche der Formate ist am besten geeignet?

Um für alle Besucher das Video bereitzustellen, sollte man sich für zwei Formate entscheiden. Aufgrund der Kompatibilät zum Internet Explorer und Safari ist eine Version im MP4 Format pflicht. Die Wahl zwischen OGG und WebM wäre nur noch eine Frage der Qualität und Kompressionsrate. Ich habe zum Vergleich eine MP4-Datei in das OGG und WebM Format konvertiert und habe folgende Ergebnisse erzielt:

Ausgangsdatei: MP4 – Dateigröße 145MB – Auflösung HD (1920×1080)

Konvertiert in das WebM Format: Dateigröße 9,98MB – Auflösung HD (1920×1080). Leichter Qualitätsverlust aber dennoch sehr gut.

Konvertiert in das OGG Format: Dateigröße 18,8MB – Auflösung HD (1920×1080). Auch hier gibt es leichte Qualitätsverluste, aber kaum spürbar.

Aufgrund der kleineren Dateigröße des WebM Formates, würde ich mich für die Formate MP4 und WebM entscheiden, da für mich eine schnelle Ladezeit der Videos sehr wichtig ist.

Fazit

Wie Ihr seht, ist es kein Hexenwerkt ein Video zu konvertieren. Achtet allerdings stets darauf das die konvertierten Dateien in der Dateigröße nicht explodieren. Umso größer die Datei ist, umso länger muss der Besucher das Video laden um es komplett zu sehen. Ich empfehle euch für eine einfache und unkomplizierte Konvertierung den Any Video Converter. Dieser bietet euch sogar DIREKT nach der Konvertierung in ein passendes HTML5-Format eine .HTML Datei mit passenden HTML5-Code um das Video auf der Webseite auszugeben. Sorgt auch dafür stehts zwei Formate bereitzustellen um auch alle Browser abzudecken.

Teile gutesShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneBuffer this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *